Datenschutzerklärung

Ihr Vertrauen ist uns wichtig

Datenschutzerklärung

I. Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung), der Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Best-immungen ist die

Gül GmbH
Pastor-Dahm-Straße 16
66839 Schmelz
Deutschland
Tel.: +49 (0) 6887 – 893506
E-Mail: info@hello-doctor.de
Website: www.hello-doctor.de


– nachfolgend in Bezug genommen durch: „wir“ / „uns“ –


Gemäß den Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdaten-schutzgesetzes (BDSG) sind wir nicht verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Dessen ungeachtet steht Ihnen unser Geschäftsführer, Herr Deniz Gül, als Ansprechpartner für sämtliche datenschutzrelevanten Fragestellungen zur Verfügung.


II. Allgemeines zur Verarbeitung personenbezogener Daten

1. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifi-zierbare natürliche Person (nachfolgend: „betroffene Person“ / „Betroffener“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mit-tels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirt-schaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

2. Umfang der Verarbeitung

Personenbezogene Daten werden von uns grundsätzlich nur insoweit verarbeitet, als dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website, deren Inhalte, sowie zur Erbringung unserer Leistungen erforderlich ist.

3. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

Soweit wir für die Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DS-GVO.

Soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages mit der betroffenen Person erforderlich ist, beruht sie auf Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b) DS-GVO. Eben-dieses gilt für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, erforderlich sind.

Sollte eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich sein, ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. c) DS-GVO Rechts-grundlage für die Verarbeitung.

Für den Fall, dass der Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich macht, beruht unser Recht zur Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. d) DS-GVO.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, welche den Schutz personenbezogener Daten erfordern, das erstgenannte Interesse nicht, stellt Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DS-GVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dar.

4. Löschung und Speicherdauer

Grundsätzlich werden sämtliche personenbezogenen Daten von uns gelöscht, sobald der Zweck ihrer Speicherung entfallen ist.

Eine weitere Speicherung kann von uns jedoch erfolgen, sofern dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen ist. In diesem Fall erfolgt eine Löschung der Daten, sobald eine in diesen Rechtsnormen vorgeschriebene Speicherfrist abgelaufen ist, es sei denn, eine weitere Speicherung der Daten ist für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages mit dem Betroffenen erforderlich.


III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Webserver-Protokolldateien

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert Daten vom Endgerät (etwa: Desktop-Computer, Tablet, Smartphone) und Internetanschluss des aufrufenden Nutzers.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  1. Typ und Version des vom Nutzer verwendeten Webbrowsers
  2. Typ und Version des vom Nutzer verwendeten Betriebssystems
  3. Der Internet-Service-Provider (ISP) des Nutzers
  4. Die dem Nutzer zugewiesene IP-Adresse
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. Die URL der zuvor aufgerufenen Website, falls der Nutzer von dieser mittels Klick auf einen Link oder automatisiert auf unsere Website gelangt ist (sog. Referrer)
  7. Die URL von Websites, die von dem Nutzer mittels Klick auf einen Link oder automati-siert über unsere Website aufgerufen werden

Vorstehende Daten werden zudem in den Webserver-Protokolldateien unseres Systems gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt getrennt von anderen erhobenen oder noch zu erhebenden personenbezogenen Daten des Nutzers.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch unser System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an das Endgerät des Nutzers zu ermöglichen. Dazu muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Webserver-Protokolldateien erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

Hierin ist zugleich unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DS-GVO zu erblicken.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Webserver-Protokolldateien ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der vorgenannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind.

Soweit Daten anlässlich der Bereitstellung der Website erfasst und gespeichert werden, erfolgt deren Löschung mithin, sobald die jeweilige Sitzung beendet ist.

Soweit Daten in Webserver-Protokolldateien gespeichert werden, erfolgt deren Löschung nach spätestens 7 Tagen.

5. Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten

Die Erhebung der Daten anlässlich der Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Webserver-Protokolldateien ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Vor diesem Hintergrund besteht auf Seiten des Nutzers weder ein hiergegen gerichtetes Widerspruchsrecht, noch ein Recht auf vorzeitige Löschung der erhobenen Daten.


IV. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Website verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die vom Webbrowser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine individuelle Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Webbrowsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen ausschließlich technisch notwendige Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Website erfordern es, dass der aufrufende Webbrowser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den von uns eingesetzten Cookies werden ausschließlich folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  1. Login-Informationen
  2. Benutzereinstellungen
2. Zweck der Datenverarbeitung

Technisch notwendige Cookies werden eingesetzt, um die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Die mit der nach vorheriger Registrierung durch den Nutzer erfolgenden Bereitstellung eines Online-Nutzeraccounts auf unserer Website einhergehenden Funktionen können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für die Bereitstellung dieser Funktionen ist es erforderlich, dass der Webbrowser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt werden kann, was technisch über den Einsatz von Cookies realisiert wird.

Ohne die Verwendung von Cookies wäre es erforderlich, dass der Nutzer bei jedem Seiten-wechsel (etwa: Klick auf eine Schaltfläche) erneut seine Login-Daten (Benutzername, Passwort) eingibt und bestätigt. Um ein solches zu vermeiden, werden Cookies von uns mithin für sämtliche mit der Bereitstellung des Online-Nutzeraccounts verbundenen Funktionen benötigt.

In diesen Zwecken liegt zugleich unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DS-GVO.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung / Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten

Als Nutzer haben Sie grundsätzlich die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies, welche im Einzelfall – abhängig von dem Funktionsumfang des eingesetzten Webbrowsers – jedoch eingeschränkt sein kann. Namentlich können Sie durch eine Änderung der Cookie-Einstellungen Ihres Webbrowsers die Speicherung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Ein solches kann gegebenenfalls auch automatisiert erfolgen.

Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen auf der Website vollumfänglich genutzt werden.


V. Registrierung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert.

Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

Bei einer Registrierung als Arzt, verpflichtend:

Im ersten Schritt (zum Anlegen des Online-Nutzeraccounts):

Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Passwort

Im zweiten Schritt (zur Vervollständigung des Profils):

Anrede (Geschlecht), akademische Titel, Geburtsdatum, Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land), E-Mail-Adresse, Telefon- und Mobilfunknummer, ärztliche Funktion (Assistenzarzt, Facharzt, Oberarzt, Chefarzt), ärztliches Fachgebiet, berufliche Wünsche (ärztliche Funktion, ärztliches Fachgebiet, Tätigkeitsumfeld, Arbeitsort, Ar-beitszeit, Anstellungsart, Gehaltsvorstellung, Eintrittsdatum)

Bei einer Registrierung als Arbeitgeber:

Pflichtangaben:

Firma/Name des Arbeitsgebers, Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land, Bun-desland – nur sofern als Land „Deutschland“ ausgewählt worden ist), Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Tätigkeitsumfeld (Krankenhaus / MVZ / Reha-Klinik / Praxis), ärztliche Fachgebiete, Ansprechpartner – obligatorisch (Anrede [Geschlecht], Vor- und Nachname, Position, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Passwort)

Freiwillige Angaben:

Website, Ansprechpartner – fakultativ (akademische Titel)

Zudem werden folgende Daten anlässlich der Registrierung erhoben:

  1. Die dem Nutzer zugewiesene IP-Adresse
  2. Datum und Uhrzeit der Registrierung

Vor Abschluss des Registrierungsprozesses wird auf die Geltung der gegenständlichen Datenschutzerklärung hingewiesen und darauf, dass die Datenschutzerklärung durch den Nutzer jederzeit unter der klickbar verlinkten URL https://www.hello-doctor.de/datenschutz eingesehen werden kann.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich.

Unsere Website dient der Ausübung unserer unternehmerischen Tätigkeit, der Vermittlung von Ärzten an medizinische Einrichtungen. Für das Zustandekommen einer solchen Vermittlung in Erfüllung des zwischen uns und dem jeweiligem Arzt geschlossenen Vermittlungsvertrages bzw. in dessen Vorbereitung ist es erforderlich, dass der vermittlungssuchende Arzt sich zunächst auf unserer Website registriert, wobei die vorgenannten Daten erhoben werden.

Die erhobenen Daten sind erforderlich, um dem Vermittlungssuchenden spezifische, auf seine ärztliche Qualifikation und/oder fachliche Ausrichtung passende Vermittlungsangebote unterbreiten zu können.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Da die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages mit dem betroffenen Nutzer oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dient, ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b) DS-GVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erhobenen Daten dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Soweit gesetzliche Bestimmungen uns nicht zur (weiteren) Speicherung der erhobenen Daten verpflichten, werden die Daten grundsätzlich 12 Monate nach dem letzten Login des Nutzers in seinen Online-Nutzeraccount automatisiert gelöscht, es sei denn, der Nutzer bekundet ausdrücklich Interesse daran, dass der Account über diesen Zeitraum hinaus aufrechterhalten bleibt.

Ein solches Interesse wird von uns vermutet, solange der Nutzer zu unserem Jobs per E-Mail-Service angemeldet ist und vor diesem Hintergrund regelmäßig Stellenangebote von uns übermittelt bekommt. Eine Abmeldung von unserem Jobs per E-Mail-Service ist jederzeit in den Einstellungen des Online-Nutzeraccounts, über einen Abmelde-Link in den jeweiligen Job-E-Mails oder alternativ per Mitteilung an uns möglich.

Wir werden den Nutzer 2 Monate vor der automatisiert erfolgenden Datenlöschung per E-Mail von dieser in Kenntnis setzen, wobei der Nutzer auch darauf hingewiesen wird, dass er die Löschung durch einen Login in seinen Online-Nutzeraccount hinauszögern und/oder die automatisierte Löschung in den dort vorzunehmenden Benutzereinstellungen auf Wunsch vollständig deaktivieren kann (eine spätere Reaktivierung ist ebenfalls möglich).

Sollte ein Nutzer bereits ein oder mehrere Vermittlungsangebot(e) von uns erhalten haben, aber nicht erfolgreich vermittelt worden sein, erfolgt eine Löschung der Daten abweichend von Vor-stehendem erst, wenn zudem 24 Monate nach Übermittlung des letzten Vermittlungsangebots an den Nutzer verstrichen sind.

5. Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten / Änderung der Daten

Zudem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Registrierung aufzulösen, indem Sie den mit uns geschlossenen Vermittlungsvertrag kündigen. Eine Kündigung ist auch per E-Mail möglich.

Sofern Sie den mit uns geschlossenen Vertrag kündigen, werden Ihre zum Zwecke der Erfüllung des Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erhobenen Daten und Ihr Online-Nutzeraccount binnen 14 Tagen gelöscht, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Falls Sie bereits ein oder mehrere Vermittlungsangebot(e) von uns erhalten haben, aber nicht erfolgreich vermittelt worden sind, erfolgt eine Löschung der Daten jedoch erst, wenn 24 Monate seit der Übermittlung des letzten Vermittlungsangebots an Sie verstrichen sind. Sind Sie erfolgreich vermittelt worden, verbleibt es hingegen bei der Regelung in vorstehendem Absatz.

Sie können die über Sie gespeicherten Daten im Falle deren Unrichtigkeit, Unvollständigkeit oder sonstigen berechtigten Änderungsbedarfs jederzeit abändern, indem Sie die Änderungen eigenhändig in Ihrem Online-Nutzeraccount vornehmen Sobald die Änderungen durchgeführt worden sind, werden die Altdaten automatisiert gelöscht.


VI. Hochladen des Lebenslaufs / Übermittlung an medizinische Einrichtungen

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Nachdem Sie bei uns einen Online-Nutzeraccount registriert haben, werden wir Sie darum bitten, uns zur Vervollständigung Ihres Profils und zur Ermöglichung einer Weiterleitung an ausgewählte medizinische Einrichtungen – sofern Sie im jeweiligen Einzelfall zuvor Ihre Einwilligung erklären – Ihren Lebenslauf in einem elektronischen Format zu übermitteln.

Vor Abgabe der Einwilligung im jeweiligen Einzelfall werden Sie über das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, informiert, sowie darüber, dass durch den Widerruf der Einwilligung die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.

Zudem wird auf die Geltung der gegenständlichen Datenschutzerklärung hingewiesen und darauf, dass die Datenschutzerklärung jederzeit unter der klickbar verlinkten URL https://www.hello-doctor.de/datenschutz eingesehen werden kann.

Sofern eine Übermittlung Ihres Lebenslaufs an medizinische Einrichtungen erfolgt, werden die Daten der jeweiligen Empfänger sowie das Datum der jeweiligen Übermittlung von uns zusammen mit Ihren Daten gespeichert.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Unsere Website dient der Ausübung unserer unternehmerischen Tätigkeit, der Vermittlung von Ärzten an medizinische Einrichtungen.

Für die Erfüllung des zwischen uns und dem jeweiligem Arzt geschlossenen Vermittlungsvertrages ist es erforderlich, dass der vermittlungssuchende Arzt uns seinen Lebenslauf übermittelt und wir diesen nach ausdrücklicher Einwilligung des Arztes an die medizinische Einrichtung, für die der Arzt sich interessiert, weiterleiten. Ohne Übermittlung eines üblichen Lebenslaufs kann keine Prüfung durch die medizinische Einrichtung erfolgen, ob der Bewerber für die offene Stelle befähigt und geeignet ist.

Weiterhin sind die erhobenen Daten erforderlich, um dem Vermittlungssuchenden auf Anfrage spezifische, auf seine ärztliche Qualifikation und/oder fachliche Ausrichtung passende Vermittlungsangebote unterbreiten zu können.

Die Zuspeicherung der konkreten medizinische Einrichtung(en) nebst Datum, an welchem eine Übermittlung des Lebenslaufs erfolgt ist, dient der Erfüllung unserer Pflichten und Geltendmachung unserer Rechte aus dem geschlossenen Vermittlungsvertrag.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Erhebung und Speicherung des Lebenslaufs ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b) DS-GVO.

Rechtsgrundlage für bei ausschließlich bei Vorliegen einer Einwilligung des Arztes erfolgende Übermittlung des Lebenslaufs an eine medizinische Einrichtung ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DS-GVO.

Bei Vorliegen einer Einwilligung dient die Übermittlung zugleich der Erfüllung des Vertrages mit dem betroffenen Arzt, sodass ergänzend Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b) DS-GVO Rechts-grundlage für die Übermittlung des Lebenslaufs ist.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für Ihren bei uns gespeicherten Lebenslauf und die im Falle von Übermittlungen an medizinische Einrichtungen zugespeicherten Daten der Fall, wenn diese für die Durchführung des Vermittlungsvertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Soweit gesetzliche Bestimmungen uns nicht zur (weiteren) Speicherung der erhobenen Daten verpflichten, werden der uns übermittelte Lebenslauf und die im Falle von Übermittlungen an medizinische Einrichtungen zugespeicherten Daten grundsätzlich 12 Monate nach dem letzten Login des Nutzers in seinen bei uns registrierten Online-Nutzeraccount automatisiert gelöscht, es sei denn, der Nutzer bekundet ausdrücklich Interesse daran, dass der Account nebst zugehöriger Daten zwecks zukünftiger Vermittlung bestehen bleibt.

Ein solches Interesse wird von uns vermutet, solange der Nutzer zu unserem Jobs per E-Mail- Service angemeldet ist und vor diesem Hintergrund regelmäßig Stellenangebote von uns übermittelt bekommt. Eine Abmeldung von unserem Jobs per E-Mail-Service ist jederzeit in den Einstellungen des Online-Nutzeraccounts, über einen Abmelde-Link in den jeweiligen Job-E-Mails oder alternativ per Mitteilung an uns möglich.

Wir werden den Nutzer 2 Monate vor der automatisiert erfolgenden Datenlöschung per E-Mail von dieser in Kenntnis setzen, wobei der Nutzer auch darauf hingewiesen wird, dass er die Löschung durch einen Login in seinen Online-Nutzeraccount hinauszögern und/oder die automatisierte Löschung in den dort vorzunehmenden Benutzereinstellungen auf Wunsch vollständig deaktivieren kann (eine spätere Reaktivierung ist ebenfalls möglich).

Sollte ein Nutzer bereits ein oder mehrere Vermittlungsangebot(e) von uns erhalten haben, aber nicht erfolgreich vermittelt worden sein, erfolgt eine Löschung der Daten abweichend von Vorstehendem erst 24 Monate nach Übermittlung des letzten Vermittlungsangebots an den Nutzer.

5. Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten / Änderung der Daten

Sofern Sie Ihre Einwilligung zur Übermittlung des Lebenslaufs an eine medizinische Einrichtung erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Für den Widerruf erteilter Einwilligungen können Sie auch unser Kontaktformular (https://www.hello-doctor.de/kontakt) nutzen oder sich direkt per E-Mail (info@hello-doctor.de) an uns wenden.

Ab dem Widerruf verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, die Verarbeitung lässt sich auf eine andere Rechtsgrundlage als die der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DS-GVO stützen.

Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Zudem haben sie jederzeit die Möglichkeit, den mit uns geschlossenen Vermittlungsvertrag zu kündigen. Eine Kündigung ist auch per E-Mail möglich.

Sofern Sie den mit uns geschlossenen Vertrag kündigen, werden Ihr bei uns gespeicherter Lebenslauf und die im Falle von Übermittlungen an medizinische Einrichtungen zugespeicherten Daten binnen 14 Tagen gelöscht, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Falls Sie bereits ein oder mehrere Vermittlungsangebot(e) von uns erhalten haben, aber nicht erfolgreich vermittelt worden sein, erfolgt eine Löschung der Daten jedoch erst, wenn 24 Monate seit der Übermittlung des letzten Vermittlungsangebots an Sie verstrichen sind.

Ungeachtet des Vorstehenden können Sie Ihren bei uns gespeicherten Lebenslauf jederzeit selbst in Ihrem Online-Nutzeraccount löschen oder durch eine abgeänderte (bspw. aktualisierte) Fassung ersetzen.


VII. Jobs per E-Mail-Service

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Darüber hinaus bieten wir registrierten Nutzern unserer Website die Möglichkeit, unseren kostenfreien Jobs per E-Mail-Service zu abonnieren.

Meldet der Nutzer sich zum Jobs per E-Mail-Service an, werden die von ihm in der Job-Suchmaske ausgewählten Daten an uns übermittelt. Dies sind – nach freier Wahl des Nutzers:

  1. ärztliche Funktion (Assistenzarzt, Facharzt, Oberarzt, Chefarzt)
  2. ärztliches Fachgebiet
  3. Land (Deutschland, Schweiz, Luxemburg)
  4. sofern als Land Deutschland gewählt worden ist: Bundesland
  5. Tätigkeitsumfeld (Krankenhaus, MVZ, Praxis, Reha-Klinik)
  6. Anstellungsart (Befristet, Festanstellung, Honorarvertretung)
  7. Arbeitszeit (Teilzeit, Vollzeit)

Weiterhin wird die Einstellung gespeichert, dass der Nutzer zu den ausgewählten Kriterien passende Jobangebote per E-Mail erhalten möchte.

Für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Nutzers zum Zweck der Übermittlung von Jobangeboten per E-Mail wird im Rahmen des Anmeldevorgangs die Einwilligung des Nutzers eingeholt.

Vor Abgabe der Einwilligung wird der Nutzer zudem über das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, informiert, sowie darüber, dass durch den Widerruf der Einwilligung die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.

Zudem wird auf die Geltung der gegenständlichen Datenschutzerklärung hingewiesen und darauf, dass die Datenschutzerklärung jederzeit unter der klickbar verlinkten URL https://www.hello-doctor.de/datenschutz eingesehen werden kann.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Nutzers dient dazu, zu den vom Nutzer gewählten Suchkriterien passenden Jobs zu ermitteln und diese Jobangebote dem Nutzer per E-Mail zur Verfügung zu stellen.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zur Übermittlung von Jobangeboten per E-Mail ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die ausgewählten Suchkriterien und die Einstellung, dass der Nutzer diesen Kriterien passende Jobangebote per E-Mail erhalten möchte werden demnach solange gespeichert, wie das Jobs per E-Mail-Abonnement des Nutzers aktiv ist.

5. Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten

Das Jobs per E-Mail-Abonnement kann durch den Nutzer jederzeit gekündigt werden. Hierauf wird in jeder Job-E-Mail unter Bereitstellung eines Direktlinks zu der entsprechenden Funktionalität im Online-Nutzeraccount hingewiesen. Alternativ kann der Nutzer uns das Anliegen, das Jobs per E-Mail-Abonnement zu kündigen, auch über sonstige Kommunikationswege mitteilen.

Kündigt der Nutzer sein Jobs per E-Mail-Abonnement, werten wir dies zugleich als Widerruf der im Rahmen des Anmeldevorgangs erteilten Einwilligung in die zu diesem Zweck erfolgende Verarbeitung personenbezogener Daten. In diesem Fall werden sämtliche während des Anmeldevorgangs erhobenen Daten unverzüglich gelöscht.


VIII. Kontaktformular und Kontakt per E-Mail

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Dies sind bei einer Kontaktanfrage als Arzt (Auswahlfeld) – verpflichtend:

  1. Art des Anliegens (Auswahlfeld)
  2. Nachrichtentext
  3. Anrede (mittelbar: Geschlecht)
  4. Vor- und Nachname
  5. E-Mail-Adresse
  6. sowie – sofern der Nutzer diese Daten im Einzelfall zusätzlich angibt:

  7. Akademische Titel
  8. Telefonnummer

Bei einer Kontaktanfrage als Arbeitgeber (Auswahlfeld) sind dies demgegenüber – verpflichtend:

  1. Art des Anliegens (Auswahlfeld)
  2. Nachrichtentext
  3. Ansprechpartner – Anrede (mittelbar: Geschlecht)
  4. Ansprechpartner – Vor- und Nachname
  5. E-Mail-Adresse
  6. Firma/Name des Arbeitgebers
  7. Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)
  8. sowie – sofern der Nutzer diese Daten im Einzelfall zusätzlich angibt:

  9. Ansprechpartner – akademische Titel
  10. Telefonnummer
  11. Website

Für die Verarbeitung der Daten wird vor der Absendung des Kontaktformulars Ihre Einwilligung eingeholt.

Vor Abgabe der Einwilligung werden Sie über das Recht, die Einwilligung jederzeit zu wider-rufen, informiert, sowie darüber, dass durch den Widerruf der Einwilligung die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.

Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  1. Die dem Nutzer zugewiesene IP-Adresse
  2. Datum und Uhrzeit der Kontaktanfrage

Weiterhin wird auf die Geltung der gegenständlichen Datenschutzerklärung hingewiesen und darauf, dass die Datenschutzerklärung jederzeit unter der klickbar verlinkten URL https://www.hello-doctor.de/datenschutz eingesehen werden kann.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die hierzu bereitgestellte E-Mail-Adresse info@hello-doctor.de möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

In sämtlichen von uns versandten E-Mails wird auf die Geltung der gegenständlichen Datenschutzerklärung hingewiesen. Ergänzend erfolgt deutlich erkennbar hinter dem Wort „Datenschutzerklärung“ eine klickbare Verlinkung auf die URL https://www.hello-doctor.de/datenschutz , unter welcher diese Datenschutzerklärung jederzeit abgerufen werden kann.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars dient uns ausschließlich zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hierin zugleich unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während der Absendung des Kontaktformulars verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme zu gewährleisten. Auch hierin liegt zugleich unserer berechtigtes Interesse an der Verarbeitung dieser Daten.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DS-GVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der sonstigen während der Absendung des Kontaktfor-mular erhobenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DS-GVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge der Übersendung einer E-Mail durch den Nutzer übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DS-GVO. Zielt die E-Mail-Kontaktaufnahme des Nutzer auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung

Die erhobenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhe-bung nicht mehr erforderlich sind.

Für die Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betreffende Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die sonstigen während der Absendung des Kontaktformulars (zur Missbrauchskontrolle) erhobenen Daten werden spätestens nach einer Frist von 7 Tagen gelöscht.

5. Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, eine im Zuge der Nutzung der Kontaktformulars abgegebene Einwilligung zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner insoweit übersandten personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In diesen Fällen kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Der Widerruf einer erteilten Einwilligung oder der Widerspruch gegen die weitere Verarbeitung personenbezogener Daten kann auch über unser Kontaktformular (https://www.hello-doctor.de/kontakt) oder direkt per E-Mail (info@hello-doctor.de) an uns übermittelt werden.

Im Fall des Widerrufs oder Widerspruchs werden alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, gelöscht.


IX. Empfänger von personenbezogenen Daten

„Empfänger“ ist jede natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der Ihre personenbezogenen Daten von uns offengelegt werden, etwa durch Übermittelung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung.

1. Auftragsverarbeiter (Webhosting)

Zum Betrieb unserer Website und zur Ausübung der mit dieser in Zusammenhang stehenden unternehmerischen Tätigkeit nehmen wir Leistungen eines ausgewählten Auftragsverarbeiters in Anspruch, womit grundsätzlich eine Offenlegung Ihrer Daten in vorgenanntem Sinne einhergeht. Dieser Auftragsverarbeiter verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich in unserem Auftrag und gemäß unserer Weisungen im Rahmen eines mit uns geschlossenen Auftragsverarbeitungsvertrages.

Namentlich sind dies Leistungen im Zusammenhang mit dem Hosting unseres Webservers, welche von der

Hetzner Online GmbH
Industriestr. 25
91710 Gunzenhausen
Deutschland
https://www.hetzner.de

für uns erbracht werden.

2. Dritte (medizinische Einrichtungen)

Weitere Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind an einer Vermittlung Ihrer Person interessierte medizinische Einrichtungen, sofern Sie in die Bereitstellung Ihrer Daten an die betreffende medizinische Einrichtung im jeweiligen Einzelfall zuvor ausdrücklich eingewilligt haben.


X. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DS-GVO. Zugleich stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen – uns –zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können eine Bestätigung darüber verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden.

Werden Sie betreffende personenbezogene Daten von uns verarbeitet, können Sie Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie folgende Informationen von uns verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  4. die geplante Speicherdauer der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. sofern die personenbezogenen Daten nicht bei der Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Weiterhin steht Ihnen das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wer den. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sofern von uns verarbeitete Sie betreffende personenbezogenen Daten unrichtig sind, haben Sie das Recht, deren unverzügliche Berichtigung zu verlangen.

Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie zudem das Recht, die Vervollständigung unvollständiger von uns verarbeiteter Sie betreffender personenbezogener Daten – auch im Wege einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogenen Daten verlangen, sofern

  1. Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten, für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, dass unsere berechtigten Gründe für die Verarbeitung gegenüber Ihren Gründen an deren Ausschluss überwiegen.

Wurde die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – abgesehenen von ihrer Speicherung – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung der Verarbeitung wieder aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

a) Löschungspflicht

Sie können von uns verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Recht der Europäischen Union oder der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
  6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

b) Information an Dritte

Haben wir Sie betreffende personenbezogene Daten öffentlich gemacht und sind wir gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Europäischen Union oder der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h) und i) sowie Art. 9 Abs. 3 DS-GVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO, soweit das Recht auf Löschung voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
5. Recht auf Unterrichtung

Wir sind verpflichtet, sämtlichen Empfängern, denen Sie betreffende personenbezogene Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Sie haben das Recht, von uns über diese Empfänger unterrichtet zu werden, sofern Sie es verlangen.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung

  1. auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b) DS-GVO beruht und
  2. mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Rechte und Freiheiten anderer Personen dürfen durch dieses Recht nicht beeinträchtigt werden.

Bei der Ausübung dieses Rechts haben Sie weiterhin das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten von uns unmittelbar an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. e) oder f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft haben Sie – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – die Möglichkeit, Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sofern Sie Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt haben, haben Sie das Recht, die Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen.

Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DS-GVO.